Wohin mit dem Paddel?

Antworten
schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 23 15:01

Wohin mit dem Paddel?

Beitrag von schuhschrank

Ich bin ja stolzer Besitzer eines Delsky nifty 385 welches ich gerade etwas angeltauglich machen möchte, da ich im Sommer nach Finnland reise und natürlich den ein oder anderen Fisch zum Abendessen will.
Das Boot ist aufgrund seiner Breite sehr stabil, allerdings ist das mögliche Packvolumen aufgrund der Länge gering (war aber das einzige was mit gutem Gewissen auf mein PKW passt :-) ).

Nun habe ich mir eine Halterplatte gebaut, auf die ich einen Angelrutenhalter, Halterung für GPS und Halter für Gripzange anbringen möchte. Die Platte selber wird mit Gurten an der Deckleine befestigt und wir damit in der Höhe verstellbar so kann ich bei Bedarf auch Dinge unter die Halterplatte legen.

Nun möchte ich eine Halterung für mein Paddel anbringen bzw eine Halterung für die Angel wenn ich nicht fische. Ich hatte an eine Klemme gedacht wie diese hier

http://www.opult.de/gartenmoebel/auflag ... ferrerID=7" class="postlink

so kann ich bei einem Biss das Paddel einfach kurz reindrücken, fertig (ist zusätzlich mit einem Cowtail gesichert) oder die Angel bei der fahrt befestigen wenn ich nicht schleppen will.

Haltet ihr so eine Haltevorichtung für sinnvoll? Ist sie vielleicht zu stark und könnte mein Paddel beschädigen? Meint ihr eine Montage mit Heißkleber löst sich wieder (eventuell durch starke Sonneneinstrahlung)?

Und habt ihr ne Idee wo ich den Fisch hinpacke wenn ich ihn fange? Vielleicht in den Fußraum ?

Benutzeravatar
MarioSchreiber
verstorben am 12.02.19
Beiträge: 6024
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Nov 2011 23 15:19

Beitrag von MarioSchreiber

Bild

KLICK

Kleben würde ich nicht !
Wenn ich mich recht entsinne hattest du deine Halterplatte aus einem Schneidbrett gebaut !?
Da hält Heißkleber nicht besonders gut !

Die Rute selbst würde ich auch wenn nicht geschleppt wird im Rutenhalter belassen .
Bild

schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 23 15:51

Beitrag von schuhschrank

nee, will die halterung an das boot machen und nicht an die platte! die platte nutze ich nur wenn ich schleppfische bzw mit gps unterwegs bin.
möchte ungern die angel immer oben haben, lieber seitlich.
es gab tage im urlaub da wollte keiner mehr einen fisch essen, da wurde das angeln eingestellt. damals konnte ich die angel einfach in den candier legen, jetzt will ich ne ordentliche halterung anbringen

Benutzeravatar
MarioSchreiber
verstorben am 12.02.19
Beiträge: 6024
Registriert: 4. Okt 2011, 13:28
Mein Kayak: FeelFree Lure 11.5
Kayak-Pate: Ja
Wohnort: 23775 Großenbrode
Nov 2011 23 16:07

Beitrag von MarioSchreiber

Sorry, hatte dich mit "daci7" verwechselt.
Der wollte Rurenhalter ect. am Leihgerät per Halterplatte anbringen.
Daher dachte ich du kannst am Yak nichts verschrauben / verkleben .
Bild

schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 23 16:54

Beitrag von schuhschrank

kein problem, daci hat mich auf die sache hier aufmerksam gemacht. ich möchte es einfach vermeiden zu bohren und habe daher die "frühstücksbrett"variante gewählt.

Benutzeravatar
Stoltenberg
Beiträge: 261
Registriert: 9. Okt 2011, 15:48
Mein Kayak: Hobie Mirage SPORT
Wohnort: Peine-Stederdorf
Alter: 38
Nov 2011 23 17:52

Beitrag von Stoltenberg

so habe ich das damals gelöst

nur eine Idee



Bild
Tretbootfahrer aus Leidenschaft

Benutzeravatar
vatas-sohn
Administrator
Beiträge: 12280
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 54
Nov 2011 23 18:20

Re: Wohin mit dem Paddel?

Beitrag von vatas-sohn

schuhschrank hat geschrieben:...Ich hatte an eine Klemme gedacht wie diese hier

http://www.opult.de/gartenmoebel/auflag ... ferrerID=7.." class="postlink.
Von den Dingern würde ich Dir abraten, da die nur verzinkt (und das auch noch schlecht) sind. Bei geringstem Kontakt mit etwas angesalzenem Wasser fangen die wunderbar zu rosten an! Entweder die Lösung, die Kniggers gepostet hat oder aber wenn schon Gerätehalter, dann welche aus Kunststoff. Die Lösung von Kniggers ist aber die bessere Variante, da da das Paddel schön fest und griffbereit liegt und das Ganze mit geringem Aufwand zu installieren ist. Zudem können die Geräteklemmen doch mal stören, was bei der anderen Variante nicht der Fall ist. Als einzige Abänderung würde ich den Haken, der am Süllrand eingehakt ist, in einer Öse neben diesem einhaken, dann kannst Du nämlich auch mit Spritzdecke fahren, was zuweilen recht sinnvoll sein kann. Zudem würde ich die Halterung beidseitig anbringen, so kann man je nachdem, auf welcher Seite man schleppt, das Paddel schnell und sicher befestigen.
Grüße! :cap:
Ron


Ostseeoporose hab` ich überlebt, Bachflohkrebs ist fast geheilt, aber gegen Coregonitis und Morbus Salvelinus kann man anscheinend nichts machen...

schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 23 19:44

Beitrag von schuhschrank

hm gute lösung. ich könnte die leine sogar von der halterung an der das decknetz befestigt ist bis zur ersten hintern halterung spannen. so brauch ich nur einmal für die öse bohren.
was meint ihr?

Bild

hier mal ein foto vom boot. so sieht es neu aus :-)

Benutzeravatar
vatas-sohn
Administrator
Beiträge: 12280
Registriert: 4. Okt 2011, 16:38
Mein Kayak: Hobie Mirage Outback 2016
Kayak-Pate: Nein
Wohnort: 14776 Brandenburg an der Havel
Alter: 54
Nov 2011 24 08:49

Beitrag von vatas-sohn

Das hört sich doch gut an und wird funktionieren. Den Haken, in dem Du das Gummiseil dann einhängen willst, kannst Du auch ohne zu bohren befestigen, indem Du ein nicht dehnbares dünnes Seil um den Süllrand bindest. An diesem Seil befestigst Du den Haken, dann kannst Du Dein Paddel sichern, selbst wenn Du mit Spritzdecke fahren solltest...
Grüße! :cap:
Ron


Ostseeoporose hab` ich überlebt, Bachflohkrebs ist fast geheilt, aber gegen Coregonitis und Morbus Salvelinus kann man anscheinend nichts machen...

schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 24 08:54

Beitrag von schuhschrank

Hm. Gute Idee. Das dürfte sich eigentlich nicht mit der spritzdecke stören. Wird nächste Woche getestet ! Danke

Benutzeravatar
archi69
Beiträge: 425
Registriert: 5. Okt 2011, 08:05
Mein Kayak: Jackson Cuda 12
Kayak-Pate: Nein
Alter: 50
Nov 2011 24 15:52

Beitrag von archi69

Ich finde die Paddelclipse sehr praktisch, habe ich an meinem alten Kajak auch dran, da kann man sogar auch mal ne Rute einklemmen.
Gruß Martin

Jackson Cuda 12 + Oceankayak T11 + Prijon Excursion Evo

schuhschrank
Beiträge: 31
Registriert: 17. Nov 2011, 13:00
Nov 2011 24 16:42

Beitrag von schuhschrank

An welche stelle hast du sie gemacht?

Benutzeravatar
Ole
Beiträge: 470
Registriert: 25. Okt 2011, 18:57
Mein Kayak: Hobie Outback
Kayak-Pate: Ja
Nov 2011 24 17:50

Beitrag von Ole

Was auch gut funzt ein Edelstahlkettenglied an den Deckfittings für die Treidelleine mit befestigen.Da kann man dann alles mögliche dran festmachen selbst ein Stahlseil zum sichern des Bootes gegen Langfinger.
Gruß Ole :lol:
Bild

Benutzeravatar
archi69
Beiträge: 425
Registriert: 5. Okt 2011, 08:05
Mein Kayak: Jackson Cuda 12
Kayak-Pate: Nein
Alter: 50
Nov 2011 25 08:54

Beitrag von archi69

schuhschrank hat geschrieben:An welche stelle hast du sie gemacht?
beidseitig, an jeder Seite 2 Stück.
Gruß Martin

Jackson Cuda 12 + Oceankayak T11 + Prijon Excursion Evo

Antworten